FAMILIENAUFSTELLUNG

Das Entschlüsseln von der Familiengeschichte und ihren Geheimnissen sowie die Aussöhnung ist ein wesentlicher Teil der spirituellen Familienaufstellung. Dazu gibt es Gruppensitzungen mit mehreren Teilnehmern, von denen jeder eine sogenannte Familien-Aufstellung macht; Teilnehmer, die an eigene Familienmitglieder erinnern, werden so aufgestellt, wie es dem System innerhalb der Familie entspricht - Geschwister, die sich besonders gut verstehen, stehen also nah beieinander, ein "ausgeschlossens Mitglied" steht weit entfernt von den anderen. Bei den Aufstellungen entsteht eine besondere Atmosphäre, die nicht nur der Therapeut wahrnimmt, sondern alle Teilnehmer. Oft verändert der Therapeut die Positionen, stellt die Familie nicht so, wie es tatsächlich war, sondern so, wie es harmonisch und stimmig gewesen wäre. Meistens erkennt er auch, wenn jemand fehlt - etwa ein totgeborenes Kind, das in Vergessenheit geriet. Viele Teilnehmer fühlen sich schon allein dadurch befreit und entlastet, daß sie ihr Familiensystem erkennen und es symbolisch umstellen. Bei besonders dunklen Geheimnissen, bei schweren Verletzungen im Familiensystem kann nach der Familienaufstellung in einer Einzeltherapie weitergearbeitet.

NächsteTermine:


 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Diese Homepage wurde von Hans Schallinger gebaut